31.07.2016, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 31. Juli 2016 - 22:09 für Fußball

Erste: Unentschieden
Alte Herren: Platz 6 von 8 bei Heimturnier

Erste: Neumarkt – Siegsdorf 2:2 (1:1): Der TSV ging sehr engagiert in sein erstes Punktspiel und setzte den Gegner von Beginn an unter Druck. In der 21. Minute konnte Alexey Übler Matthias Reiter im Strafraum nur durch ein Foul bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andreas Hausberger sicher zur Neumarkter Führung. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke im Neumarkter Strafraum kam Maximilian Huber aus zehn Meter zum Abschluss und traf in der 34. Minute zum 1:1. In der 50. Minute traf Schiedsrichter Kaiser seine einzige Fehlentscheidung und belohnte Paul Wittmanns theatralischen Sturz mit einem Foulelfmeter, den Florian Mader zum 1:2 verwandelte. Um die drohende Niederlage zu vermeiden, warf Neumarkt nochmal alles nach vorne und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Die Beste davon verwertete Goalgetter Andreas Hausberger in der 64. Minute. Florian Pühra erlief einen langen Ball auf der linken Seite, und spielte nach kurzem Dribbling auf Hausberger, der sich gegen die Abwehr durchsetzen konnte und aus kurzer Entfernung traf.

Alte Herren: Am letzten Freitag fand bei strahlendem Sonnenschein das 3.AH-Kleinfeldturnier der SG Neumarkt-St.Veit/Egglkofen statt. Acht Teams kämpften in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Bei knappen Ergebnissen setzten sich letztendlich der FC Eberspoint und TSV Haarbach in der Gruppe A und der SV Aschau und SV Weidenbach in der Gruppe B durch. In heiß umkämpften Halbfinalspielen setzen sich der FC Eberspoint gegen SV Weidenbach und der SV Aschau gegen TSV Haarbach nach Elfmeterschiessen durch und bestritten das Endspiel. Hier setzte sich der FC Eberspoint durch, blieb bei seiner ersten Teilnahme ohne Niederlage und war damit der verdiente Turniersieger. Die weiteren Platzierungen (Plätze 3-8: SV Weidenbach, TSV Haarbach, SV Huldsessen (Titelverteidiger), SG Neumarkt St.Veit/Egglkofen, SV Oberbergkirchen und TuS Mettenheim. Nach der anschließenden Siegerehrung durch Peter Schatz ging man bei schönstem Wetter zum gemeinsamen Feiern über.