24.09.2017, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 21. September 2017 - 20:14 für Fußball

Erste: Unentschieden
Zweite: Sieg
A-Jugend: Sieg und Niederlage
B2-Jugend: Unentschieden
C-Jugend: Niederlage
D1-Jugend: Sieg
D2-Jugend: Sieg
D3-Jugend: Niederlage
E1-Jugend: Niederlage
E2-Jugend: Sieg
F1-Jugend: Sieg
F2-Jugend: Sieg
Bambini: Niederlage

Erste: Pleiskirchen - Neumarkt 2:2 (1:1): Die ersten zwanzig Minuten fand Neumarkt nicht ins Spiel. Danach wurde taktisch leicht umgestellt. Neumarkt wurde besser und erzielte durch Andreas Hirschberger den verdienten Ausgleich. Ein unnötiger Freistoß führte zu einem Sonntagsschuss und zur erneuten Pleiskirchner Führung, wobei sich Torhüter Felix Sedlmayer zu allem Überfluss auch noch verletzte. Danach gelang Neumarkt der Ausgleichstreffer durch Johann Friesen. Anschließend war es ein offenes, aber auch sehr hartes Spiel mit vielen Fouls, das beide Mannschaften hätten gewinnen können. Ersatztorwart Kilb trug mit einer sehr guten Leistung zum am Ende gerechten Unentschieden bei.

Zweite: ESV Mühldorf - Neumarkt 0:6 (0:2): Neumarkt nahm den Schwung aus dem Last-Minute-2:1-Sieg letzte Woche gegen Kirchweidach mit ins Spiel und nutzte die Gelegenheit, um sich vom punktlosen Tabellenletzten weiter abzusetzen. Der Gastgeber hatte durchaus Torchancen, die Neumarkts Torhüter Thomas Just jedoch stark vereitelte. Am Ende, als alles geklärt war, gab es noch einige unschöne und harte Fouls der Mühldorfer. Neumarkter steht zwar noch auf einem der beiden Abstiegsplätze, die Situation hat sich aber deutlich verbessert.

A-Jugend: Unterneukirchen - Neumarkt 1:2 (1:2): Das erste Punktspiel konnte knapp gewonnen werden, wobei es hüben wie drüben viele Chancen gab. Neumarkt war in der ersten Halbzeit klar besser, während es in der zweiten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel war. Beide Tore erzielte Michael Stefani.

A-Jugend: Holzland - Neumarkt 7:2 (3:0): Eine Viertelstunde lang spielten die Neumarkter gut mit. Dann musste Michael Spirkl verletzt ausscheiden, was dem Spiel der Gäste einen Knacks versetzte. Wenig Ballbesitz, viele weitere angeschlagene Spieler, kein Zug nach vorne - das waren die Gründe, warum das zweite Saisonspiel verloren ging.

B2-Jugend: Neumarkt - Bavaria Isengau II 4:4 (3:3): Neumarkt startete denkbar schlecht ins Spiel, ließ sich förmlich überrumpeln und lag - teilweise auch wegen individueller Fehler - schnell mit 0:3 hinten. Danach bäumte sich der Gastgeber kräftig auf und glich durch eine bessere Spielweise noch vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit führten die Neumarker dann sogar mit 4:3, hatten aber verletzungsbedingt nicht die Kraft, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

C-Jugend: Neumarkt - Burghausen II 0:1 (0:1): Neumarkt zeigte sich im Vergleich zur 1:6-Auftaktniederlage vom letzten Wochenende deutlich verbessert. Johannes Müller hatte die Chance zur Führung. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel. Ein abgefälschter Schuss brachte den Bezirksoberligaabsteiger in Front. Die Botschaft aus diesem Spiel ist klar: Neumarkt kann in der Kreisliga durchaus mithalten.

D1-Jugend: Obertaufkirchen II - Neumarkt 1:7 (0:3): Einen - auch in dieser Höhe - verdienten Sieg holte die D1, die von Beginn an konzentriert und spielerisch überlegen agierten. Der Führungstreffer durch Sebastian Heizinger gab zusätzliche Sicherheit. Zwei weitere Treffer bauten die Führung aus und bedeutenden eine beruhigende Halbzeitführung. Lediglich beim Stande von 5:0 leistete man sich eine kleine Unachtsamkeit und ermöglichte so dem Gastgeber den Ehrentreffer. Die weiteren Torschützen: Eren Sana (4) und Simon Breitenacher (2).

D2-Jugend: Vilsheim - Egglkofen/Neumarkt 2:7 (0:3): Neumarkt führte eigentlich sicher mit 3:0. Zwei Gegentreffer zum 3:2 machten die Sache kurzzeitig spannend. Mansur Ahmadi, der auffälligste Spieler auf dem Platz, drückte dem Spiel seinen Stempel auf und sorgte für die notwendigen Tore zum letztlich klaren Sieg.

D3-Jugend: Bavaria Isengau - Neumarkt 2:1 (1:0): In der ersten Halbzeit spielten die Gäste sehr statisch, agierten mit vielen Fehlpässen und mit hohen Bällen. Ein zielgerichtetes Spiel nach vorn war Mangelware, und der Gegner durfte im Mittelfeld kombinieren. In der zweiten Hälfte wurde das Neumarkter Spiel besser. Es wurde konsequenter verteidigt, und es gab einige gute Spielzüge nach vorne. Der Anschlusstreffer fiel durch einen Elfmeter. Der Schiedsrichter verwehrte leider einen zweiten fälligen Elfmeter. Am Ende war Neumarkt näher am Ausgleich als der Gegner am dritten Tor. Insgesamt muss man die Niederlage aber als gerechtfertigt hinnehmen.

E1-Jugend: Neumarkt - Ampfing 2:7 (1:1): Die E1 lieferte insgesamt ein schwaches Spiel und hielt nur in der ersten Halbzeit einigermaßen mit. Danach konnte man die Angriffe der Ampfinger nicht mehr stoppen. Ampfing hatte einen Spieler in seinen Reihen, der den Unterschied machte und Neumarkt quasi im Alleingang bezwang.  

E2-Jugend: Neumarkt - Ampfing 8:0 (3:0): Beide Teams mussten auf ein paar Spieler verzichten, aber Ampfing traf es wohl wesentlich härter. Die Neumarkter bestimmten das Spiel von Beginn an und waren dem Gegner spielerisch überlegen. Die Ampfinger wehrten sich aber nach Kräften, sodass man sich jedes einzelne Tor erarbeiten musste. Mangels Beschäftigung agierte Torhüter Luca Ravoiu als zusätzlicher Verteidiger. Mit acht Treffern war Ampfing am Ende gut bedient.

F1-Jugend: Weidenbach - Neumarkt 4:1 (2:0): Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gelang Weidenbach Mitte der ersten Hälfte zwei Treffer, die aus individuellen Abwehrfehlern resultierten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergaben die Gäste einen Siebenmeter und damit den verdienten Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte gelang Weidenbach, unter erneuter Mithilfe der Neumarkter Abwehr, schnell der dritte Treffer. Dennoch gaben die Jungs und Mädchen nicht auf und pressten die Weidenbacher in deren Hälfte. Lohn war der verdiente Anschlusstreffer durch Kilian Quosdorf per Siebenmeter. Zwei Pfostentreffer im Anschluss hätten das Spiel beinahe noch gedreht, ehe Weidenbach zum 4:1-Endstand erhöhte.

F2-Jugend: Weidenbach II - Neumarkt 1:13 (0:5): Im zweiten Gruppenspiel knüpften die Neumarkter nahtlos an ihre Leistung vom letzten Wochenende an und konnten gegen stellenweise komplett überforderte Weidenbacher einen klaren Sieg einfahren, der durchaus noch deutlich höher hätte ausfallen können. In dieser Form freuen sich alle schon auf das nächste Spiel.

F2-Jugend (Freundschaftsspiel): Neumarkt - Johannesbrunn/Binabiburg 1:3 (x:x):