15.08.2016, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 15. August 2016 - 8:57 für Fußball

Erste: Niederlage
Zweite: Sieg
Dritte: Sieg

Erste: Neumarkt - Hammerau 1:2 (0:2): Andreas Hausberger vergab in der 10. Minute eine sehr gute Möglichkeit. Einen Konter schloss Hammeraus Spielführer Erwin Haas wenig später zur Gästeführung ab, als er aus sechzehn Metern ins lange Eck traf. Die Gillmaier-Truppe hatte sich von dem frühen Rückstand noch nicht recht erholt, als der Ball zum zweiten Mal im Neumarkter Kasten einschlug. Ein langer Einwurf landete bei Julian Galler, der nicht lange fackelte und das Leder in der 24. Minute aus vierzehn Metern unter die Latte hämmerte. Auch bei diesem Treffer war für Felix Neumeier nichts zu halten. Als Spielführer Markus Windhager nach einem Ellenbogentreffer ins Gesicht das Spielfeld verlassen musste, wurde die Situation für Neumarkt noch schwieriger. Stefan Eisenreich hatte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die große Gelegenheit, die Führung sogar auf 0:3 auszubauen, doch sein Schuss klatschte an den Pfosten. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es dem TSV nicht. gezielt Angriffe vorzutragen. Hammerau präsentierte sich im Mittelfeld zweikampfstark und ließ den Neumarkter Spielern wenig Platz. Keine der beiden Mannschaften kam zunächst zu Möglichkeiten und so dauerte es bis zur 86. Minute, als Neumarkts Keeper einen Gästekopfball und auch den Nachschuss glänzend parierte. In der Nachspielzeit gelang Matthias Reiter nach Flanke von Florian Pühra der Ehrentreffer per Kopf. Nach der zweiten knappen Niederlage im dritten Spiel und nur einem Pünktchen auf dem Konto finden sich die Neumarkter am Ende der Tabelle wieder.

Zweite: Neumarkt - Burgkirchen II 3:1 (0:1): Neumarkt spielte von der ersten Minute an nach vorne, hatte einige gute Möglichkeiten, kam aber nicht zum Erfolg. Die Gäste aus Burgkirchen kamen auch zu Torchancen und nutzten kurz vor der Pause eine davon. Nach dem Seitenwechsel wurde das Team um Kapitän Richard Fischer noch offensiver und belohnte sich dafür. Innerhalb acht Minuten drehte die Biebl-Truppe das Spiel. Zunächst glich Martin Zürner aus, dann brachte Manuel Hirtlreiter den TSV in der 75. Minute in Führung, und als Michael Hagens sehenswerter Schuss neben dem Pfosten einschlug (83. Minute), war das Spiel zugunsten der Neumarkter entschieden. Die Zweite bleibt damit in der Erfolgsspur, fuhr am dritten Spieltag den zweiten Sieg ein und belegt ungeschlagen und punktgleich mit dem Tabellenführer Reischach den zweiten Platz.

Dritte: Neumarkt - Erharting 4:1 (2:1): selbst Neumarkts Dritte Dritte war für Erhartings Erste, die als Absteiger sicherlich den sofortigen Wiederaufstieg anpeilen, eine Nummer zu gross. Die Brüder Martin (per Kopf, 11. Minute) und Stefan Huber (20. Minute) brachten Neumarkt in Führung. Dabei hätte zuvor auch Erharting schon zweimal treffen können, doch Thomas Winterer im Tor des TSV war zur Stelle. So brauchte der Gast schon die Unterstützung des Neumarkter Co-Trainers Christoph Eberl, der in der 42. Minute den Ball unglücklich ins eigene Tor abfälschte, um den Abstand zu verkürzen. Als die Gäste in der 45. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekamen, sah es schon so aus, als würden sie vor dem Seitenwechsel noch den Ausgleich schaffen, doch Erhartings Schütze schoss das Leder über das Tor. Nach dem Seitenwechsel hatte zwar Neumarkt nicht mehr vom Spiel, doch waren die Hinzmann-Schützlinge deutlich effektiver. Und so trafen Moritz Blieninger in der 60. Minute und Martin Huber mit seinem zweiten Treffer in der 70. Minute zum 4:1-Endstand.