05.11.2017, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 31. Oktober 2017 - 17:29 für Fußball

Erste: Sieg und Unentschieden
Zweite: Niederlage
A-Junioren: Niederlage
B1-Junioren: Sieg und Niederlage
C-Junioren: Sieg
D-Junioren: Niederlage

Erste (Dienstagsspiel): Neumarkt - Pleiskirchen 1:0 (0:0): Nach anfänglichem Abtasten kam Neumarkt immer besser ins Spiel und erarbeitete sich im ersten Abschnitt einige Torchancen. Die Besten davon hatten Philip Akiotu in der 11. und Michael Höckinger in der 40. Minute. Beide tauchten jeweils allein vor Pleiskirchens Torwart Markus Eder auf, der aber beide Chancen toll parierte. Andreas Hirschbergers abgefälschter Schuss in der 22. Minute aus 22 Meter senkte sich knapp hinter dem Pleiskirchner Tor. In der zweiten Halbzeit konnte Pleiskirchen der Neumarkter Überlegenheit etwas mehr entgegensetzen, sodass sich der Verdacht verdichtete, das Spiel könnte wie in der Hinrunde unentschieden ausgehen. Den Unterschied machte wieder einmal Philip Akiotu, der sich in der 76. Minute bei seinem Alleingang über rechts durchsetzte und das Leder schließlich aus 12 Meter mit links traumhaft ins linke Kreuzeck hämmerte. Ein Wahnsinnstor! In der 88. Minute hätte Maxi Grötzinger den Neumarktern in die Suppe spucken können, als er allein vor Torwart Felix Sedlmayer auftauchte, aber auch der zeigte eine gute Leistung und entschärfte diese brenzlige Situation. Neumarkt hat sich jetzt bis auf fünf Punkte an das Spitzenduo Altenmarkt und Tacherting herangearbeitet und ist hinter Perach Dritter.

Erste (Sonntagsspiel): Neumarkt - Altenmarkt 0:0: Die auswärtsstärkste Mannschaft war zu Gast bei der heimstärksten Mannschaft. Das Spiel endete torlos, trotzdem war es unterhaltsam und spannend. Sowohl Altenmarkt (22. Min. Sebastian Leitmeier und 25. Min Johannes Schreiber) als auch Neumarkt (31. Min Andreas Hirschberger und 40. Min Philip Akiotu) hatten in einem packenden Spiel gute Möglichkeiten, aber entscheidend war an diesem Tag die Leistung der Abwehrreihen. Mit diesem Ergebnis können wohl beide Teams gut leben, wenngleich Altenmarkt seine Tabellenführung eingebüßt hat. Neumarkt bleibt Vierter.

Zweite: Neumarkt - Mehring 2:6 (2:5): Keine Chance hatten die Neumarkter gegen den Tabellenführer. Spielentscheidend war Mehrings Andreas Unterhuber, mit drei Treffern und zwei Vorlagen der Mann des Tages. Bereits in der 3. Minute versenkte er einen direkten Freistoß ins Torwarteck. Nur acht Minuten später gelang Neumarkt der vorläufige Ausgleich. Mehrings Torwart Yannick Schober schoss Markus Windhager an, der ihn anlief, und der Ball landete im Tor. In der 14. Minute ging Mehring wieder in Führung. Eine Ecke von Unterhuber erreichte am langen Pfosten Markus Popp, der zum 1:2 einköpfte. In der 22. Minute erreichte eine Flanke von Unterhuber Stefan Seyfried und auch der traf per Kopf. Das 1:4 erzielte wieder Unterhuber mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze, nachdem die Neumarkter Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte. In der 44. Minute keimte für Neumarkt nochmal Hoffnung auf, weil Fabian Niederreiter nach schönem Zuspiel von Markus Windhager auf 2:4 verkürzte. Aber noch vor der Pause fiele das 2:5 und in der 80. Minute ein weiterer Treffer für Mehring zum Endstand. Neumarkt ist nach fünfzehn Spieltagen mit acht Punkten Tabellenzwölfter und damit Vorletzter. Die Hoffnungen auf einen Nichtabstieg beruhen im Moment darauf, dass Kay II - kein Sieg seit Ende August - als Tabellenelfter mit seinen zehn Punkten noch erreichbar ist.

B1-Junioren (Dienstagsspiel): Neumarkt - Hochstauffen 1:0 (1:0): Gemäß Tabellenbild war der Neuling als Tabellendritter gegen den Vorletzten favorisiert. Aber in der Kreisliga muss man sich jeden Punkt und jeden Sieg hart erkämpfen, zumal einige Neumarkter angeschlagen waren. So quälte man sich zu diesem hochwichtigen Pflichtsieg, den Michael Buchner sicherstellte, als er nach einem Freistoß, der vom Pfosten zurücksprang, zur Stelle war und zur Führung einschob.

B1-Junioren (Freitagsspiel): Mangfalltal/Maxlrain - Neumarkt 2:1 (1:1): Die Heimmannschaft übernahm sofort das Kommando, dominierte die ersten 35 Minuten und ging in der 23. Minute in Führung. Der Heimtorwart war völlig beschäftigungslos, bis er dann praktisch aus dem Nichts in der 36. Minute plötzlich hinter sich greifen musste. Dennis Roth hatte die einzige vernünftige Neumarkter Offensivaktion mit einem tollen Volleyschuss erfolgreich abgeschlossen. In Hälfte zwei kämpften die Gäste aufopferungsvoll, um das Unentschieden zu halten. Vier Minuten vor Schluss machte der Schiedsrichter den möglichen Punktgewinn zunichte. Nach einem Schuss aus kurzer Distanz schützte Verteidigern Lena Buchner reflexartig ihr Gesicht. Der Schiedsrichter hätte das Spiel weiterlaufen lassen müssen, wertete die Aktion aber als absichtliches Handspiel und schenkte der Heimmannschaft mit einem Elfmeter, der nie hätte gegeben werden dürfen, den Sieg. Neumarkt bleibt auch nach diesem Spieltag Tabellendritter, der Gegner hat aber punktetechnisch gleichgezogen.

C-Junioren: Neumarkt - Peterskirchen/Tacherting/Engelsberg 3:1 (2:1): Nach einem ausgeglichenen Spiel ging der Gast in der 13. Minute durch einen langen Ball hinter die Neumarkter Abwehr in Führung. Eine Minute später setze sich Tobias Regensburger mit einer schönen einzelleistung gegen mehrere Gegenspieler durch und erzielte den Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit hatte Neumarkt noch zwei weitere gute Möglichkeiten durch Johannes Müller, wovon er eine souverän zur Führung nutzte. Nach der Halbzeit hatte Neumarkt  mehr vom Spiel, agierte in der Abwehr stabil und ließ keine weiteren Chancen zu. Mit einem schönen Steilpass wurde in der 49. Minute erneute Johannes Müller in Szene gesetzt, der aus spitzem Winkel zum 3:1 traf. Neumarkt verwaltete anschließend die kostbare Führung, gewann das Kreisliga-Kellerduell verdient, kletterte von Platz 11 auf Platz 9, steht aber nach acht Spielen immer noch auf einem Abstiegsplatz.

D-Junioren: Töging - Neumarkt 3:0 (3:0): Das Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellenführer wurde über weite Strecken den Erwartungen nicht gerecht. Weder die Heimmannschaft noch die Gäste konnten spielerische Glanzlichter setzen. Nachdem Töging Mitte der ersten Hälfte mit einem langen Ball ins Sturmzentrum in Führung gehen konnte, entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen zum Ausgleich. Gerade als die Neumarkter drückten, erzielte Töging nach einem langen Ball und einem Neumarkter Stellungsfehler in der Abwehr den zweiten Treffer. Mit dem Pausenpfiff kam der k.o-Schlag in Form eines berechtigten Strafstoßes. Im zweiten Durchgang tat sich dann auf beiden Seiten nicht mehr allzuviel. Töging ist jetzt Tabellenführrer, Neumarkt dagegen auf den dritten Platz zurückgefallen.