03.10.2016, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 28. September 2016 - 20:43 für Fußball

Erste: Niederlage
Zweite: Niederlage
Dritte: Niederlage und Sieg
A-Jugend: Niederlage und Sieg
B1-Jugend: Sieg
B2-Jugend: Sieg
C1-Jugend: Sieg
D1-Jugend: Niederlage
D2-Jugend: Sieg
E1-Jugend: Niederlage
E2-Jugend: Niederlage
E3-Jugend: Sieg
F1-Jugend: Sieg
G-Jugend: Unentschieden

Erste: Tittmoning - Neumarkt 4:1 (2:1): Gegen den überraschend starken Aufsteiger legten die Gäste los wie die Feuerwehr. Bereits in der dritten Minute verwertete Chris Weber einen langen Ball zur Führung. Doch nur zwei Minuten später glich die Heimelf durch Simon Prestel, der seinem Gegenspieler entwischte und Felix Neumeier keine Chance ließ, aus. Neumarkt zeigte weiterhin eine gefällige Spielanlage, doch Tittmoning war gefährlicher. So nutzte Albert Buxmann in der 35. Minute einen Konter zur Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel hatten beide Seiten Möglichkeiten, doch wieder war es Tittmoning, und hier wiederum Buxmann, der sich gekonnt durchsetzte, mit dem glücklichen 3:1. Als Nikolaus Eisl in der 81. Minute mit seinem Schuss aus 14 Metern das 4:1 erzielte, erlosch die Gegenwehr der Rottstädter.

Zweite: Tüßling II - Neumarkt 4:1 (2:1): Überraschend schwer tat sich der Tabellenführer beim Tabellenachten Tüßling. Engagiert starteten die Hausherren und erzielten durch Sebastian Scheffel bereits in der 4. Minute das 1:0. Obwohl Richard Fischer in der 20. Minute ausgleichen konnte, konnte der TSV das Momentum nicht zu weiteren Treffern nutzen. Dies gelang Tüssling mit dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel versuchte Neumarkt, durch eine etwas offensivere Spielweise zu Torchancen zu kommen. Dies verschaffte Tüßling Räume nach vorne, die sie nutzten. So gelang Scheffel in der 64. Minute sein zweiter Treffer an diesem Tag, und als Michael Riepl zehn Minuten später zum 4:1 traf, war die Begegnung entschieden.

Dritte: Neumarkt - Alzgern 2:3 (1:1): Neumarkt war von der Tabellensituation her Favorit, wurde dieser Herausforderung aber nicht gerecht. Treffer von Lukas Obergrußberger und Christian Unterhuber reichten nicht, um die zweite Saisonniederlage zu verhindern.

Dritte: ESV Mühldorf II - Neumarkt 0:4 (0:2): Im Spiel zweier Tabellennachbarn erzielte Neumarkt durch Markus Mayerhofer, Frank Irsigler, Christian Unterhuber und Fabian Niederreiter vier Treffer, während der ESV über vier gelbe Karten nicht hinauskam. Neumarkt steht mit 13 Punkten auf dem vierten Platz. Pleiskirchen mit 21 und Erharting mit 18 Punkten sind somit schon ein wenig enteilt.

A-Jugend: Bavaria Isengau - Neumarkt 3:0 (3:0): In einem eigentlich chancenarmen Spiel kam die Heimmannschaft mit Distanzschüssen zum Erfolg. Die Neumarkter, traditionell personell in Nöten und verstärkt durch die gut mitspielenden jungen B-Spieler Manuel Herzog und Thomas Hackner, leisteten sich zu viele Ungenauigkeiten im Spiel nach vorn. So war gegen die Spielgemeinschaft, ein Zusammenschluss aus Waldkraiburg, Aschau und Weidenbach, an diesem Tage nichts zu gewinnen.

A-Jugend: Neumarkt - Burgkirchen 4:2 (1:2): Bei regnerischem Wetter kam der TSV gegen einen sehr zweikampfstarken Gegner, der blitzschnell nach vorn kombinierte, schlecht ins Spiel und lag alsbald 0:2 zurück. Nach einer intensiven Halbzeitansprache raffte sich Neumarkt auf, um das Spiel noch zu drehen. Torwart Markus Hausberger ebnete mit Klasse-Paraden und einem gehaltenen Elfer den Weg zum Sieg. Aber wie so oft in der Vergangenheit brauchte es dazu einen Georg Reiter in Bestform, der alle vier Treffer erzielte.

B1-Jugend: Neumarkt - Trostberg/Heiligkreuz 6:0 (2:0): Das Tabellenschlusslicht hielt in der ersten Halbzeit noch einigermaßen mit. Mit dem zweiten Tor kurz vor der Halbzeit war der Sieg aber faktisch in trockenen Tüchern. Zusätzlich zu den eigenen personellen Problemen muss Trainer Michael Brauner bei der Festlegung seiner Startelf immer wieder Rücksicht auf die Einsatzfähigkeit der A- und der B2-Jugend nehmen. Drei Siege und ein Torverhältnis von 12:1 zeigen aber, dass man im Moment mit diesen Randbedingungen keine Probleme hat. Torschützen: Michael Spirkl (3), Ludwig Eggensberger, Manuel Demmelhuber und Nico Adamczyk

B2-Jugend: Neumarkt - Engelsberg 5:0 (4:0): Die B2 hatte sich gleich drei C-Spieler ausleihen müssen, die sich aber blendend in das Team einfügten. Dominik Aigner war (wie bei der C auch) der Abwehrchef. Johannes Menzel fühlte sich als Mittelstürmer ausgesprochen wohl, erzielte per Kopfball gleich in der dritten Minute die Führung und steuerte noch zwei weitere Treffer bei. Die weiteren Tore erzielten Luis Behrens und Diaa Darwich. Mit dem ungefährdeten Sieg gegen spielerisch und läuferisch gar nicht so schlechte Gegner hat man die Tabellenspitze übernommen.

C1-Jugend: Obertaufkirchen - Neumarkt 0:4 (0:2): Die Trainer Gerhard Moosner und Anton Aigner waren sich in der Bewertung einig, dass das Spiel eher nicht so toll, aber der Sieg nach Toren von Johannes Müller (3) und Marco Zehentmeier letztlich standesgemäß ausfiel. Neumarkt ist nach vier Spielen, vier Siegen und mit 21:2 Toren Tabellenführer, doch gleich drei weitere Teams sind punktgleich.

C2-Jugend: JFG Rossbach/Oberes Vilstal - SG Egglkofen/NSV 1:1 (0:0): In Altfraunhofen sahen die Zuschauer ein insgesamt ausgeglichenes Spiel mit einem ganz leichten spielerischen Übergewicht für die Gäste. Lediglich vor dem gegnerischen Tor fehlte die letzte Konsequenz und die entscheidende Durchschlagkraft. Dem Führungstreffer der Heimmannschaft Mitte der zweiten Halbzeit gingen eine Abseitsstellung und ein klares Foulspiel voraus. Neumarkt drängte auf den Ausgleich und wurde acht Minuten vor dem Ende durch ein Elfmetertor belohnt. Sogar der Siegtreffer war noch möglich, was aber dem Spielverlauf insgesamt doch nicht ganz entsprochen hätte.

D1-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 3:1 (2:1): Gegen die ebenfalls noch ohne Punkt dastehenden Halsbachtaler verpasste man den Sieg. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch David Püschel war zu wenig. Und der nächste Gegner am Samstag um 11.00 Uhr zu Hause wird auch keine leichte Aufgabe. Es kommt mit Wacker Burghausen der Tabellenzweite.

D2-Jugend: SG Neumarkt/Egglkofen - Geisenhausen 2:1 (1:0): In einem packenden Spiel bei sommerlichem Wetter schenkten sich beide Teams in Sachen Zweikämpfe nichts. Die SG erarbeitete sich die besseren Torchancen und ging in der 20. Minute in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde weiterhin intensiv um den Ball gekämpft. Es gab etliche Torchancen auf beiden Seiten. Fünf Minuten vor Schluss fiel nach einem Eckball das entscheidende 2:0. Geisenhausen verkürzte noch auf 2:1, aber die kämpferische Leistung der SG bis zum Schlusspfiff rechtfertigte den Sieg.

E1-Jugend: Stammham/Marktl/Haiming - Neumarkt 10:3 (3:1): Im Gegensatz zur 2:22-Auftaktniederlage in Neuötting konnte man zwar die Anzahl der Gegentreffer mehr als halbieren, aber der Weisheit letzter Schluss war auch dieses Spiel nicht. Am Freitag um 17.00 Uhr muss gegen die ebenfalls noch sieglosen Töginger ein erstes Erfolgserlebnis her.

E2-Jugend: Stammham/Marktl/Haiming - Neumarkt 4:3 (2:2): Gegenüber der Vorwoche konnte man sich deutlich steigern. Das Zweikampfverhalten war in Stammham viel besser. Der Sieg für die SG war denn auch ein wenig glücklich, denn mehr Torchancen hatten die Gäste.

E3-Jugend: Grünthal III - Neumarkt 1:11: In einem fairen Spiel agierten die Neumarkter souverän, nutzten die Fehler der Gegner konsequent und sind mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel auf  dem dritten Tabellenplatz angekommen.

F1-Jugend: Neumarkt - Waldkraiburg 5:2 (3:0): Die Gäste waren in den letzten Partien immer ein sehr starker Gegner gewesen, vor dem sich die Neumarkter stets in acht nehmen mussten. Entsprechend waren die Buben von den Trainern eingestellt worden. Diesmal war aber nur ein Team stark, und dies war die Heimmannschaft. Das Spiel war eine Kopie des Sieges gegen Obertaufkirchen am letzten Samstag. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet - zu abgeklärt waren die Neumarkter mit ihrem Kapitän Gabriel Maier, der zwei Tore erzielte, unterwegs. Erst nach dem 5:0 kam es zum "ich-möchte-jetzt-aber-auch-mal-ein-tor-schießen"-Effekt, was aber das genaue Gegenteil bewirkte, nämlich zwei Gegentreffer.

G-Jugend: Neumarkt - Weidenbach II 4:4 (2:2): Beide Teams schenkten sich nichts, was den Zuschauern ein aufregendes Spiel bescherte.