Erster Dan für Martina Wagner | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Hans Brieschenk, 2. November 2014 - 22:20 für Karate

Erster Dan für Martina Wagner

Erster Dan für Martina Wagner

 

Zwei Mitglieder des Karate Dojo Masamune fuhren zum vier tägigem Nationalen Karate-Gasshuku des S.K.I.D. (Shotokan Karate International Deutschland) nach Auerbach ins Vogtland.

Der Absichtsgedanke eines jeden Karateka ist sich weiter zu entwickeln sei’s im Kihon (Grundtechniken), Kumite (Kampfübungen), Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner) oder Selbstverteidigung um eine andere Betrachtungsweisen und Vorstellungen vom Karate-Do zu bekommen.

 

Die Leitung des Lehrgangs oblag dem Deutschen Bundestrainers Akio Nagai Shihan (8 Dan).

Mit Nagai Shihan und Yasuyuki Aragane Shihan (8 Dan) standen den teilnehmenden Karatekas schweißtreibende Trainingseinheiten bevor.

Die beiden Trainingseinheiten wurden am Samstag geteilt wobei Nagai Shihan nur die Dan-Anwärter und Danträger die für die nächste Danprüfung zugelassen wurden unterrichtete. Mit dabei war Martina Wagner die alle Kriterien für die Prüfung zum ersten Dan erfüllte.

 

Die Prüfung begann mit der Basis. Bei den Grundtechniken galt es, eine Vielzahl von sinnvollen Kombinationen vorzuführen. Diese sollten sich deutlich in der Ausführung von einem Schülergrad unterscheiden. Dabei werden auch Techniken der hohen Schule des Karate von den Teilnehmern erwartet. In den nächsten Prüfungsabschnitt Kata, (Kampf gegen imaginäre Gegner) galt es, diverse Angriffe und Abwehrtechniken zu zeigen die in einer festgelegten Reihenfolge mit den dazugehörigen Richtungswechsel. In der Kata wird ein besonderer Augenmerk auf den richtigen Rhythmus von Spannung und Entspannung in den Techniken

Der genaue Ablauf der Kata und dem Ausdruck von Haltung und Kampfgeist.

Den Abschluss der Prüfung bildete der Freikampf (Kumite), bei dem Geschick, Ausdauer und Kampfkraft gefragt sind.

Nach einer kurzen beratungspause des Prüfungsgremiums wurden die Namen der Danprüflinge vorgelesen die die anspruchsvolle Prüfung bestanden haben. Martina war sichtlich erleichtert als ihr Name bekannt gegeben wurde. Das lange harte Training bis zur Prüfung hatte sich gelohnt.

Dojo-Leiter Hans Brieschenk gratulierte als einer der erste zur bestandenen Prüfung und Überreichte ihren erste Schwarzgurt.