29.10.2017, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 23. Oktober 2017 - 1:23 für Fußball

Erste: Unentschieden
Zweite: Niederlage
A-Junioren: Niederlage
B1-Junioren: Niederlage
C-Junioren: Niederlage
D1-Junioren: zwei Siege
E1-Junioren: zwei Niederlagen
E2-Junioren: zwei Siege
F1-Junioren: Niederlage
F2-Junioren: Sieg

Erste: Tacherting - Neumarkt 1:1 (1:0): Weil es Tacherting versäumte, seine 1:0-Pausenführung auszubauen, verdiente sich Neumarkt durch einen späten Ausgleichstreffer einen Punkt beim Tabellenführer. In den ersten zwanzig Minuten war Tacherting die aktivere Mannschaft. Ausgerechnet, als Neumarkt immer besser ins Spiel kam, gelang den Gastgebern der 1:0-Führungstreffer. Robert Huber nutzte einen Freistoß in der 31. Minute aus zwanzig Metern und brachte den Ball flach im langen Eck unter. In der Folge hatte Tacherting mehrere Chancen - insbesondere durch Robert Huber (68. Min.) und Florian Belitzer (75. Min) - das 2:0 zu erzielen, ließ die Möglichkeiten aber aus. So kam Neumarkt in der 79. Minute nach einem schönen Angriff über links zum Ausgleichstreffer. Fabian Niederreiter setzte sich über die linke Seite durch und brachte den Ball in Richtung Tor, wo Andreas Hirschberger aus acht Metern frei zum Schuss kam und Torwart David Weßelack keine Chance ließ. In der 86. Minute hatte Fabian Niederreiter sogar die Chance zum Siegtreffer, doch sein Schuss unter Bedrängnis aus 15 Meter verfehlte das Tor knapp. Trotzdem fuhren die Gäste mit dem Punkt zufrieden nach Hause.

Zweite: Engelsberg - Neumarkt 1:0 (0:0): Wieder versäumte es Neumarkt trotz guter Leistung, Punkte gegen den Abstieg einzufahren. In einem Spiel mit wenig Torraumszenen war Georg Reichthalhammer der Spieler, der in der 79. Minute das Spiel durch seinen überlegten Schuss aus 16 Meter für den TuS Engelsberg entschied.

A-Junioren: Neumarkt - Buchbach 0:8 (0:5): Buchbach präsentierte sich keineswegs als starker Gegner, allerdings agierten die Neumarkter derart schwach und desolat, dass die zweite hohe Niederlage in Folge unvermeidlich war. Zu bemängeln sind vor allem die fehlende Zweikampfstärke und die fehlende Laufbereitschaft. Nach drei Siegen und drei Niederlagen hat man in Richtung Tabellenspitze genausoviel Abstand wie zu den Abstiegsplätzen. Aus den noch ausstehenden drei Punktspielen bis zur Winterpause sollte noch der eine oder andere Punkt geholt werden, um im Mittelfeld der Tabelle zu bleiben.

B1-Junioren: Neumarkt - Chiemgau Traunstein 1:3 (1:2): Die Gäste hatten in ihren sieben bisherigen Punktspielen erst ein Gegentor kassiert, wollten mit einem Sieg an die Tabellenspitze der Kreisliga und waren von Anbeginn des Spiels an ganz stark unterwegs. Doch zunächst erzielten die Neumarkter mit einem Kontertor durch Elias Feichtner die Führung. Traunstein blieb weiter am Drücker und kombinierte sich so zielstrebig und sicher nach vorn, dass den Neumarktern nichts weiter übrig blieb, als sich massiv zu verteidigen. Die zwei Gegentore noch vor der Halbzeit waren denn auch vermeidbar. In Hälfte zwei war es ein ausgeglicheneres Spiel. Beinahe hätte Neumarkt mit seinen ganz wenigen Chancen den Ausgleich erzielt. Fünf Minuten vor Schluss warf Neumarkt schließlich alles nach vorn. Statt dem Ausgleich kassierte man aber den dritten Treffer. Neumarkt als Neuling ist mit sehr guten 14 Punkten Tabellendritter, aber Traunstein als Tabellenführer und SG Raubling/​Großholzhausen/​Nicklheim haben schon zehn bzw. acht Punkte mehr auf dem Konto und werden nach Lage der Dinge die Meisterschaft wohl unter sich ausmachen.

C-Junioren: Eiselfing/Griesstätt/Schonstett - Neumarkt 3:2 (2:2): Neumarkt lieferte ein gutes Spiel ab, hatte mehr Torchancen als der Gegner und ging durch Johannes Müller früh in Führung. Ein Freistoß und ein Abseitstor des Gegener brachten Neumarkt in Rückstand, der noch vor der Pause durch ein Elfmetertor durch Johannes Müller egealisiert werden konnte. Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste leicht überlegen, fingen sich aber einen Konter ein. Ein berechtigert Elfmeter wurde Neumarkt durch den Schiedsrichter verwehrt, beste Chancen zudem ausgelassen. In dem hitzigen Spiel lag der Schiedsrichter mit seinen Entscheidungen leider in mindestens zwei Situationen spielentscheidend daneben.

D1-Junioren (Mittwochsspiel): Pleiskirchen/Perach/Winhöring - Neumarkt 2:5 (1:4): Gegen körperlich stark spielenden Gastgeber hatte man mehr Mühe, als der Tabellenstand vermuten ließ. Zwar konnte man relativ früh in Führung gehen, aber Mitte der ersten Hälfte glich die Heimmannschaft durch einen platzierten Distanzschuss aus. Ein Dreifachschlag innerhalb von vier Minuten brachte dann noch vor der Pause schon fast die Vorentscheidung. Die Gastgeber konnten im zweiten Durchgang zwar nochmals verkürzen, aber der Sieg war nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Spätestens mit dem fünften Treffer war die Sache durch. Torschützen: Sebastian Heizinger, Eren Sana (je 2) und Simon Breitenacher (2).

D-Junioren (Freitagsspiel): Neumarkt - Erharting/Niederbergkirchen 7:1 (2:0): Das Spiel war prinzipiell das Spiegelbild zur Partie unter der Woche: Die Gäste, vorwiegend darauf bedacht das gegnerische Spiel zu unterbinden, machten es der D1 relativ schwer, spielerische Akzente zu setzen. So war die 2:0-Pausenführung zwar verdient, aber auch nicht besonders von Glanz umgeben. Im zweiten Durchgang war es über weite Strecken ein Spiel auf ein Tor, sodass die Tore dann auch nicht lange auf sich warten ließen. Die Gäste konnten zwar auch noch die ein oder andere Chance verzeichnen, der Ehrentreffer war aber ein Eigentorgeschenk der Heimmannschaft. Torschützen: Simon Breitenacher (5) und Sebastian Heizinger (2).

E1-Jugend (Mittwochsspiel): Obertaufkirchen II - Neumarkt 8:1 (3:0): Die erste Halbzeit konnte noch bis kurz vor dem Seitenwechsel ausgeglichen gestaltet werden, jedoch in der Schlussminute konnte Obertaufkirchen das 2:0 und 3:0 erzielen. Nach der Pause versuchten die Neumarkter mit einer offensiveren Ausrichtung den Anschlusstreffer zu erzielen, was auch gelang. Durch die Umstellung konnte in den letzten fünf Minuten gegen die körperlich sehr starken Gegner nicht mehr dagegengehalten werden, sodass es noch vier Treffer hingenommen werden mussten.

E1-Jugend (Samstagsspiel): Neumarkt - Kraiburg II 0:5 (0:1): Das Ergebnis spiegelt nicht ganz die Neumarkter Leistung wieder. Kraiburg Pausenführung war schmeichelhaft. In der zweiten Halbzeit versuchten die Neumarkter es mit mehr Offensive es konnte aber kein Treffer erzielt werden. Die Gäste machten es besser und nutzten die wenigen Chance eiskalt aus. Die 0:5 Niederlage fiel um einige Tore zu hoch aus. Mit zwei bitteren Niederlagen verabschiedet sich die E1 in die Winterpause.

E2-Jugend: Obertaufkirchen II - Neumarkt 1:3 (1:2): Den Rückstand gleich aus der zweiten Minute mussten die Neumarkter erst einmal wegstecken. Bis zur Halbzeit waren die Verhältnisse durch Treffer von Gabriel Maier und Maximilian Spirkl aber wieder eingermaßen zurechtgerückt. Die Gäste taten sich auch in der zweiten Halbzeit auf dem kleinen Platz, der der Offensivabteilung kaum Raum ließ, ihre Schnelligkeitsvorteile auszuspielen, schwer. Das 3:1 durch Marcel Scheibel nach war die Entscheidung. Ein Spieltag vor Schluss steht die E2-Jugend als Meister fest, ohne an diesem Tag wirklich meisterlich gespielt zu haben.

E2-Jugend: Neumarkt - Kraiburg 14:2 (5:0): Im letzten Spiel kamen alle vierzehn Spieler zum Einsatz. Es ging darum, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu zeigen, dass das Toreschießen nicht allein die Sache von Gabriel Maier und Marcel Scheibel ist, die bisher in jedem Spiel getroffen und über die Hälfte aller Neumarkter Treffer erzielt hatten. Die Vorgabe der Trainer war, so vielen Spielern wie möglich die Chance zu geben, ein Tor zu schießen. Es gab somit eine wahre Wechsel-Orgie. Am Ende des Spiels  trugen sich zehn Spieler in die Torschützenliste ein. Anschließend wurde die Meisterschaft gebührend gefeiert, die mit sieben Siegen, einem Unentschieden und 50:14 Toren völlig verdient nach Neumarkt geholt wurde. Gesamtorschützenliste: Gabriel Maier (17), Marcel Scheibel (10), Jakob Fiszel (5), Maximilian Spirkl (4), Lukas Land, Levin Hingerl (je 3), Martin Ecker,  Luca Ravoiu (je 2), Gabriel Timko, Moritz Beckel, Maximilian Wenzel, Matthias Hofbauer (je 1), Kai Schneider und Raul Simion (0). Nur Gabriel Maier, Marcel Scheibel (trafen beide in allen Spielen) und Luca Ravoiu bestritten alle Spiele.

F1-Jugend: Neumarkt - Oberbergkirchen 0:5 (0:0): Die F1 ist weiter im Aufwind, auch wenn der fällige Sieg noch aussteht. Trotz der Niederlage muss man anerkennend festhalten, dass unser Team die erste Halbzeit souverän bestimmte und zu mehreren schönen Torchancen kam. Leider wurde keine von diesen verwertet. In der zweiten Halbzeit schien dann ein völlig anderes Team aus der Kabine zu kommen, die sich innerhalb von wenigen Minuten fünf Tore einfing. Nach Aussage etlicher Spieler war ihnen zu kalt, ein klares Versäumnis der Trainer, rechtzeitig für wärmere Kleidung zu sorgen. Die Tendenz ist aber generell sehr gut und wir lernen schnell dazu.

F2-Jugend: Neumarkt - Oberbergkirchen II 10:0 (5:0): Die Langeweile des Neumarkter Torwartes zeigte den Spielverlauf. Die Oberbergkirchner kamen im gesamten Spiel nur wenige Male über die Mittellinie und waren am Ende mit einem 10:0 noch sehr gut bedient. Nach der äusserst positiv verlaufenen Hinrunde freuen sich die Spieler und Trainer nun auf die Hallensaison.