11.09.2016: Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 9. September 2016 - 8:35 für Fußball

Erste: Niederlage
Zweite: Sieg
Dritte: Sieg
A-Junioren: Samstag, 14.30 Uhr gegen Gendorf/Burgkirchen (verlergt auf Sonntag, 02.10.2016)
B2-Junioren: Sieg
C-Junioren: Zwei Siege
D-Junioren: Sieg
E1-Junioren: Niederlage
E1-Junioren: Platz 5 von 5 bei Turnier in Haarbach
E2-Junioren: Platz 4 von 5 bei Turnier in Haarbach
E3-Junioren: Platz 1 von 5 bei Turnier in Haarbach
F1-Junioren: Platz 2 von 5 bei Turnier in Haarbach

Erste: Neumarkt - Peterskirchen 0:2 (0:1): Jeden Sonntag das selbe Lied. Die Spieler des TSV sind trotz mangelndem Selbstvertrauen engagiert, kämpfen von der ersten bis zur letzten Minute, erspielen sich Torchancen und stehen am Ende doch mit leeren Händen da. Klare Feldvorteile im ersten Abschnitt brachten nichts Zählbares ein, obwohl Martin Giftthaler und Matthias Reiter sehr gute Möglichkeiten hatten. Eine Minute vor dem Seitenwechsel nutzte auf der anderen Seite Martin Mayer die Gunst der Stunde und verwertete einen Querpass von Markus Schaumberger zur Gästeführung. Obwohl die Gillmaier-Truppe in der zweiten Hälfte sehr verunsichert auftrat, erspielte sie sich einige gute Möglichkeiten. Deren Auslassen bestrafte Peterskirchens Stürmer Mayer durch einen 16m-Schusse mit seinem zweiten Treffer. Felix Neumeier, der sein Team mit einigen Paraden im Spiel hielt, war bei diesem Schuss machtlos.
 
Zweite: Neumarkt Unterneukirchen II 4:2 (3:0): René Kempa, der an diesem Tag auch fünf Tore erzielen hätte können, brachte Neumarkt mit seinen beiden Treffern in Minute 5 und 26 schnell in Führung und stellte damit die Weichen auf Sieg. Als Frank Irsiglers Schuss in der 39. Minute von der Querlatte zurück ins Feld sprang, war Fabian Niederreiter zur Stelle und staubte ab. Nach der Pause verkürzte Jürgen Unterhuber zunächst mit einem Lupfer über Thomas Just, bevor Irsigler nach schöner Vorarbeit von Christopher Brams in der 69. Minute den alten Dreitoreabstand wieder herstellte. Als Thomas Reichenspurner in der 76. Minute mit einem Abstaueber nochmal verkürzte, war das Spiel schon entschieden, da dem SVU sowohl die Kräfte als auch die Ideen ausgingen. Neumarkter bleibt Tabellenführer und Unterneukirchen ohne jeden Punkt Tabellenletzter.
 
Dritte: Neumarkt - Genclerbirligi Garching 3:1 (1:0): Kapitän Christian Unterhuber brachte sein Team bereits in der ersten Minute durch einen Stafstoß in Führung. Danach ergaben sich noch einige Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Nach dem Ausgleich hofften die Gäste, die bisher nur ein Pünktchen auf der Habenseite verbuchen, auf etwas Zählbares. Moritz Blieninger erzielte aber nach einem Solo in der 58. Minute die erneute Führung. Wenige Minuten später hätte Blieninger auch das 3:1 erzielt, doch Kapitän Durmus Yesiloez von der ein wenig aggressiv agierenden türkischen Mannschaft traf beim Klärungsversuch ins eigene Netz.
 
B2-Junioren: ÖttingII - Neumarkt 0:2 (1:1): Die Gäste waren permanent leicht feldüberlegen, verlagerten das Spiel fast komplett in des Gegners Hälfte, generierten aber kaum echte Chancen. So plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin, bis Rechtsverteidiger Marco Moosner mit einer Mischung von halb Flanke/halb Schuss den Öttinger Torhüter überraschte und den Führungstreffer erzielte. Wie schon in der ersten Halbzeit gab es auch in Hälfte Zwei viele Eckbälle für Neumarkt und neuen Schwung durch die Einwechslung von Mittelfeldspieler Ludwig Eggensberger. Nach einer solchen Ecke war wiederum Moosner mit Linksschuss zur Stelle. Nach dem 2:0 hätte das Spiel eigentlich ruhiger verlaufen können. Das Gegenteil war aber der Fall. Ötting fühlte sich jetzt angestachelt und verzeichnete zwei große Chancen. Insgesamt war es ein verdienter Auswärtssieg zum Saisonauftakt.
 
C1-Junioren: Perach - Neumarkt 2:7 (0:3): In ihrem letzten Vorbereitungsspiel holten sich die Neumarkter mit einem hohen Sieg ordentlich Selbstvertrauen für die bevorstehende Saison. Torschützen: Johannes Menzel (4), Florian Gruber, Dominik Aigner und Marco Zehentmeier.
 
C1-Junioren: Neumarkt - Töging 8:2 (4:0): Zum Kreisklassen-Saisonauftakt der C1-Jugend (2002/2003) waren die Neumarkter mit ihrem agilen Kapitän Johannes Menzel die klar bessere Mannschaft, die schon nach dreißig Minuten 4:0 führte. Beim Stand von 7:0 gestattete man den Tögingern zwei Treffer. Die Trainer Gerhard Moosner und Anton Aigner fanden das nicht so lustig. Die über fünfzig Zuschauer nahmen es aber angesichts einer ansonsten sehr guten Mannschaftsleistung gelassen. Torschützen: Florian Gruber, Nico Obergrußberger, Julian Thaler, Johannes Müller (je2) und Dominik Aigner.
 
D1-Junioren: Dingolfing II - Neumarkt 0:1 (0:1): In Dingolfing trafen die Neumarkter auf einen höherklassigen und starken Gegner, Neumarkt war in der ersten Halbzeit dominant und störte den Kreisligisten durch ein frühes Pressing. In der zweiten Spielhälfte verlegte sich das Team von Martin Eggensberger auf eine etwas defensivere Spielweise. Mit viel Ballbesitz über das gesamte Spiel und tollen Kombinationen verdienten sich die Neumarkter den Sieg.
 
E1-Junioren: Platz 5 von 5 bei Turnier in Haarbach: Mit vier Niederlagen und einem Torverhältnis von 0:12 war die E1-Mannschaft, trainiert von  Florian Brand und Markus Buchner, an diesem Tag ein wenig indisponiert. In der Woche hatte man bereits ein Testspiel in Massing verloren, beim 3:8 (1:4) aber zumindest einige eigene Treffer erzielt.
 
E2-Junioren: Platz 4 von 5 bei Turnier in Haarbach: Drei Spiele wurden knapp mit 0:1 verloren. Das Erfolgserlebnis für Trainer Manfred Moosner und seine Buben gab es dann beim letzten Spiel, das 1:0 gewonnen wurde. Dafür, dass die Mannschaft urlaubs- und ferienbedingt ihren ersten Auftritt hatte, war es eine ansprechende Leistung.
 
E3-Junioren: Platz 1 von 5 bei Turnier in Haarbach: Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden errangen die Buben mit ihrem Trainer Andreas Seligmann einen sehr schönen Erfolg.
 
F1-Junioren: Platz 2 von 5 in Haarbach: Als F2-Turniersieger im letzten Jahr peilten Trainer und Mannschaft wieder den Platz an der Sonne an. Drei Spiele lang lief ergebnistechnisch alles planmäßig. Der 2:0-Auftaktsieg gegen Altfraunhofen war ungefährdet. Im zweiten Spiel gegen Moosen musste man alles in die Waagschale werfen, um bei zwölf Minuten Spielzeit den frühen 0:1-Rückstand noch in ein 2:1 umzudrehen. Im dritten Spiel gab es nur einen mageren 1:0-Sieg gegen Johannesbrunn-Binabiburg. Die Entscheidung fiel im letzten Spiel. Haarbach reichte wegen der besseren Tordifferenz ein Unentschieden zum Turniersieg, Neumarkt musste gewinnen. Neumarkt geriet in Rückstand, hielt aber voll dagegen und führte in einem wirklich spannendem Spiel bis eine Minute vor Schluss mit 2:1, bevor den Haarbachern doch noch der 2:2-Ausgleich gelang.