09.10.2016, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 7. Oktober 2016 - 17:13 für Fußball

Erste: zwei Niederlagen
A-Jugend: Sieg
B1-Jugend: Sieg
B2-Jugend: Niederlage
C1-Jugend: Sieg
C2-Jugend: Sieg
D1-Jugend: Sieg
D2-Jugend: Sieg
E1-Jugend: Niederlage
E2-Jugend: Niederlage
E3-Jugend: Sieg
F1-Jugend: Unentschieden
Bambini: Niederlage

Erste: Neumarkt - Buchbach II 2:3 (2:1): Große Moral bewies die angereiste Regionalligareserve der Buchbacher. als sie einen 2:0-Rückstand noch zu ihren Gunsten drehte. Obwohl beide Teams auf einige Stammkräfte verzichten mussten, entwickelte sich ein rassiges, wenn auch technisch nicht anspruchsvolles Spiel. Neumarkt dominierte die Partie von Beginn an und ging einem Doppelpass zwischen Markus Windhager und Matthias Reiter in Führung. Nur drei Minuten später brachte Chris Weber einen Ball von rechts flach und scharf vors Tor, und Reiter erzielte aus acht Metern seinen zweiten Treffer. Zu diesem Zeitpunkt sah es nach einer klaren Sache für die Heimelf aus. Als Felix Neumeier in der 35. Minute sein ganzes Können unter Beweis stellte, weil Julian Huber aus acht Metern abzog, dachte noch niemand an ein Aufbäumen des TSV Buchbach. In der 38. Minute fiel dann aber der Anschluss- und in der 58. Minute der Ausgleichstreffer. Neumarkt blieb das aktivere Team, doch Buchbach erzielte die Führung. Trotz aufopferungsvollem Kampf konnte die Heimniederlage nicht mehr abgewendet werden.

Erste: Neumarkt - Schönau 0:1 (0:0): Neumarkt spielte neunzig Minuten auf Augenhöhe mit dem SV Schönau, stand am Ende jedoch wieder mit leeren Händen da. Tobias Atzenbeck, Moritz Blieninger, Chris Weber und Markus Windhager beschäftigten die gegnerische Abwehr unentwegt und hatten mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Diesen standen die Torchancen der Gästespieler Anton Hölzl und Sebastian Wessels gegenüber, bei denen sich Felix Neumeier mehrmals auszeichnen konnte. Als in der 90. Minute nach einem Einwurf von der linken Seite der Ball Sebastian Wessels im Strafraum erreichte, entschied Können und Glück zugunsten der Elf vom Königsee. Wessels's Drehschuss schlug flach im linken Eck ein und stürzt Neumarkt weiter in die Krise.

A-Jugend: Halsbachtal - Neumarkt 2:4 (1:1): Neumarkt erspielte sich in den ersten dreißig Minuten durch guten Spielaufbau seine Chancen und ging verdient mit 1:0 in Führung. Der Gegner kam ausschließlich durch schnelle Konter zu seinen Möglichkeiten So war dann auch der Ausgleich die Folge eines Neumarkter Eckballs. Beim 2:1-Führungstreffer hatten die Neumarkter Glück, denn hier war wohl ein Abseits im Spiel. Aber bereits im Gegenzug glich Halsbachtal wieder aus. Neumarkt spielte ruhig und konzentriert weiter und ging durch ein wunderbar herausgespieltes Tor mit 3:2 in Führung. Anschließend war man klug genug, durch konzentrierte Abwehrarbeit die wertvolle Führung nicht mehr herzugeben. Aus einem Eckball heraus resultierte der vierte Treffer. Torschützen: Tobias Thaller, Stefan Streck, Michael Stefanie, Mouaz Albahri

B1-Jugend: Reichertsheim/Ramsau/Gars - Neumarkt 1:2 (0:2): In einem durchschnittlichen Spiel stellten die beiden Tore von Michael Spirkl und Nico Adamczyk die spielerischen Höhepunkte dar. Die Zweikämpfe wurden recht forsch geführt, sodass der Gegner zumindest die Wertung für die gelben Karten mit 4:2 für sich entschied. Auch wenn es nach dem Anschlusstreffer noch viel Arbeit bedurfte, um den Sieg zu sichern, ging der Dreier letztlich doch zu Recht an den Tabellenführer.

B2-Jugend: Polling/Tüssling - Neumarkt 5:3 (1:2): Vor einer Woche war man noch Tabellenführer, doch eine Niederlage später findet man sich plötzlich auf dem sechsten Platz wieder, weil man sechs Punkte abgezogen bekommen hat. Ursache sind JFG Ötting II und SG Trostberg/Heiligkreuz II, gegen die man beide Spiele gewann, die aber - vermutlich wegen knappen Personals - ab sofort außer Konkurrenz und somit ohne jegliche sportliche Ambitionen weiterspielen. So viel zum Thema Jugendförder- und Spielgemeinschaften. Das Spiel in Tüssling ging verloren, weil man gegen die schnellen Konter der körperlich starken gegnerischen Spitzen kein echtes Gegenmittel fand. Nach dem Anschlusstreffer zum 3:4 drei Minuten vor Schluss kam noch einmal Hoffnung auf, die man aber wiederum durch einen Konter und dem fünften Gegentreffer begraben werden musste.

C1-Jugend: Neumarkt - Trostberg/Heiligkreuz 3:1 (2:1): Bevor die Gäste verstanden hatten, warum die Neumarkter mit makelloser Bilanz Tabellenführer sind, hatte Torschütze vom Dienst Johannes Müller in der ersten und vierten Minute seinem Torkonto bereits die Treffer Acht und Neun  hinzugefügt. Das Spiel verflachte ein wenig und die Gäste kamen mit einem Glückstor heran. In der zweiten Halbzeit war es dann wieder Müller, der für die endgültige Entscheidung sorgte.

C2-Jugend: Neumarkt - Vilsheim 4:2 (0:2): Die drückende Überlegenheit der Heimmannschaft konnte nicht in Tore umgesetzt werden. Und so kam es, wie es kommen musste: Die Gäste kamen - quasi aus dem Nichts - durch Geschenke im Abwehrbereich zu zwei Treffern. Dennoch ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter gefällig nach vorne. Spätestens nach dem längst fälligen Ausgleich war die Gegenwehr der Vilsheimer gebrochen. Zwei weitere Treffer machten den ersten Heimsieg, der auch noch höher ausfallen hätte können, perfekt.

D1-Jugend: Neumarkt - Burghausen III 5:4 (3:1): Das Fazit kann man gleich vorwegnehmen: Dieses Spiel hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. So verirrten sich keine 15 Zuschauer auf den Neumarkter Schulsportplatz - mehr als die Hälfte davon hatten zudem die Gäste mitgebracht. Dabei hätten die Neumarkter jede Unterstützung nötig gehabt, stand man doch vor dem Spiel ohne Punkte am Tabellenende. Aber diesmal zeigten die Neumarkter ihr Spielvermögen, kämpften füreinander, brachten den Wackerianern ihre erste Niederlage bei und haben mit dem Sieg die rote Laterne an Ötting weitergereicht.

D2-Jugend: SG Neumarkt/Egglkofen - Rossbach/Oberes Vilstal 7:2 (2:2): Gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenzweiten kam die SG gut ins Spiel und führte nach zehn Minuten nicht unverdient mit 1:0. Durch die sehr große Ersatzbank, die auch zum Einsatz kam, verlor man ein wenig die Kontrolle über Spiel und Gegner, der die Gunst der Stunde prompt zur eigenen Führung nutzte. Kurz vor der Halbzeit glich die SG aus. In der Pause wurde der Fahrplan für die zweite Spielhälfte festgelegt und dann mittels fünf Treffern auch erfolgreich ausgeführt. Die SG klettert dadurch auf den dritten Tabellenplatz.

E1-Jugend: Neumarkt - Töging 3:12 (2:7): Die E1 ist weiter auf der Suche nach einem Erfolgsrezept und einem Erfolgserlebnis und musste im dritten Spiel die dritte hohe Niederlage einstecken.

E2-Jugend: Neumarkt - Töging 2:8 (1:4): Auch die E2 konnte in ihren drei bisherigen Spielen noch nicht punkten, hat aber mit Winhöring (Dienstag 17.00 Uhr, zu Hause) und Reischach noch Gegner vor sich, die man durchaus schlagen kann und schlagen wird.

E3-Jugend: Neumarkt - Altötting III 14:4 (7:2): Jeweils sechs Treffer von Omaid Muhammad und Andreas Seligmann (plus ein Treffer von Roland Böhm und ein Eigentor) sicherten den Neumarktern den dritten zweistelligen Sieg im dritten Spiel. Lohn der Mühe ist der zweite Tabellenplatz, punktgleich mit Tabellenführer Waldkraiburg.

F1-Jugend: Töging - Neumarkt 1:1 (0:0): Die Töginger waren sehr zweikampfstark. Mit Hacke, Spitze, Eins, Zwei, Drei war nicht viel zu ausrichten. Nach dem 0:1-Rückstand musste ein Töginger durch ein klares Handspiel im Strafraum schon mächtig mithelfen, um den Neumarktern einen Punkt zu sichern. Jakob Fiszel verwandelte den Strafstoß sicher.

G-Jugend: Neumarkt - Kraiburg 5:6 (5:0): In der ersten Halbzeit kamen die erfahrenen Spieler zum Einsatz, die mit den gleichaltrigem Gegner keine Probleme hatten. In der zweiten Halbzeit spielten dann die teilweise noch sehr jungen Neumarkter, von denen sechs Spieler überhaupt erst zum ersten oder zweiten Mal auf dem Platz standen. So  war es keine Überraschung, dass die Kraiburger das Spiel noch drehen konnten. Am Ende war es für beide Mannschaften ein schönes Spiel, und alle fühlten sich als Sieger.