07.05.2017, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 5. Mai 2017 - 21:29 für Fußball

Erste: Niederlage
Zweite: Sieg
Dritte: Sieg
A-Jugend: Niederlage
B1-Jugend: Sieg
C1-Jugend: Sieg
C2-Jugend: Unentschieden und Sieg
D1-Jugend: Niederlage
D2-Jugend: Sieg
E1-Jugend: Unentschieden
E2-Jugend: Sieg
F1-Jugend: Niederlage
F2-Jugend: Niederlage
G-Jugend: Sieg

Erste: Töging II - Neumarkt 5:1 (2:1): Wieder stand es nach kurzer Zeit bereits 2:0 für Töging. Ein Hoffnungsschimmer war der Anschlusstreffer von Philipp Akiotu in der 19. Minute. In der zweiten Halbzeit war das 3:1 in der 68. Minute die Vorentscheidung. Die letzten beiden Treffer fielen in den letzten drei Minuten. Neumarkt bleibt in der Kreisliga II mit neunzehn Niederlagen in fünfundzwanzig Spielen leider der Punktelieferant Nr.1.

Zweite: Erlbach II - Neumarkt 2:6 (0:3): Philipp Akiotu und Andreas Hirschberger erzielten jeweils drei Treffer gegen den Tabellendrittletzten. Neumarkt festigt damit Tabellenplatz 2.

Dritte: Alzgern - Neumarkt 2:7 (1:4): Neumarkt ist nach dem zehnten Saisonsieg Dritter. Die Treffer erzielten Christian Unterhuber (3), Stefan Zeiser, Thomas Just, Markus Bögl und Markus Mayerhofer.

A-Jugend: Neumarkt - Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg 0:6 (0:3): Neumarkt lieferte ein zerfahrenes Spiel ab, mit wenig Struktur im Spielaufbau. So wurde das Spiel schon in der erster Hälfte verloren, auch weil der Gegner das Spiel durchgehend dominierte. Die Neumarkter sind in der Tabelle auf Rang 5 abgerutscht. Der Vorsprung auf Rang 9 (der erste von vier Abstiegsplätzen) beträgt aber beruhigende elf Punkte.

B1-Jugend: Trostberg - Neumarkt 0:1 (0:1): Die Aufgabe beim bisher sieglosen Tabellenletzten hatte man sich sicherlich leichter vorgestellt. Zwar ließ man in der Defensive nicht eine einzige nennenswerte Torchance zu, doch war es eher eine schwache Vorstellung. Das entscheidende Tor erzielte Sebastian Bauer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Als Tabellenführer kann man sich solch ein mageres 1:0 durchaus einmal leisten, zumal Neumarkts Bilanz mit zwölf Siegen aus zwölf Spielen - bei nur fünf Gegentoren - weiterhin beeindruckend ist. Einigermaßen mithalten kann in der Tabelle nur noch Burghausen III, das fünf Punkte hinter Neumarkt liegt, aber nur dann aufsteigen kann, wenn man Neumarkt noch überflügeln würde, und zeitgleich Burghausens B2-Jugend in der Kreisliga den momentanen zweiten Platz hält, damit in die Bezirksoberliga aufsteigt und somit den Platz in der Kreisliga für seine eigene B2-Jugend freimacht.

C1-Jugend: Neumarkt - Obertaufkirchen 3:0 (1:0): Neumarkt trat wie ein echter Tabellenführer auf und spielte sehr guten Fußball. Nach einer Ecke von Johannes Müller war Dominik Aigner zum 1:0 zur Stelle. Florian Gruber traf nach Alleingang aus spitzem Winkel überlegt ins lange Eck. Die einzige Chance der Gäste war ein abgefälschter Schuss aus elf Metern, den Torhüter Daniel Schottenloher entschärfte. Johannes Müller sorgte mit einem Schuss, der eigentlich als Flanke gedacht war, für den Endstand. Für die C-Jugend sieht es mit sieben Punkten Vorsprung vor der SG Marktl/Haiming/Stammham/Raitenshaslach in Sachen Meisterschaft jetzt sehr gut aus, auch wenn noch acht Spiele ausstehen.

C2-Jugend: Neumarkt - Rossbach-Oberes Vilstal 2:2 (0:1): Auf dem engen und holprigen Schulsportplatz tat man sich gegen den Vorletzten mächtig schwer. Das spielerische Übergewicht sowie ein deutliches Plus an Torchancen in Halbzeit Eins nutzen alles Nichts: Die Gäste machten das Tor. Die Freude über den zwischenzeitlichen Ausgleich im zweiten Durchgang währte nicht lange, da gingen die Gäste wieder in Führung. Im weiteren Verlauf erspielte man sich zahlreiche Chancen, aber der Ball wollte lediglich noch einmal ins Tor, so das als Fazit bleibt: Zwei her geschenkte Punkte.

C2-Jugend: Vilsheim - Neumarkt 1:2 (0:2): Gegen einen Verfolger um die Vizemeisterschaft gelang ein verdienter Dreier. Nach einer kurzen Phase der Überlegenheit der Gastgeber zog man das Spielgeschehen an sich und erzielte in der Folge zwei Treffer. Die Heimmannschaft hatte lediglich einen gefährlichen Angreifer, der aber gegen die sicher stehende Abwehr an diesen Tag das Nachsehen hatte. Der Anschlusstreffer unmittelbar nach der Halbzeitpause dämpfte ein wenig die Euphorie. Hätte man eine der zahlreichen guten Torgelegenheiten genutzt, wäre das Spiel eher entschieden gewesen. So aber blieb es bis zum Schluss spannend.

D1-Jugend: Neumarkt - Unterneukirchen 0:2 (0:1): Unterneukirchen zeigte als Tabellenzweiter das, was den Neumarktern weitgehend fehlte: Ein überlegtes Passspiel und spielerische Ideen. Von den langen Abschlägen des Neumarkter Torhüters ließ sich Unterneukirchen nicht beeindrucken. Neumarkt verharrt nach 15 von 22 Spielen weiterhin auf dem ersten von vier Abstiegsplätzen.

D2-Jugend: Rossbach-Oberes Vilstal - Neumarkt 0:3 (0:2): Im dritten Spiel der Rückrunde gelang der SG der erste Sieg. In einem sehr abwechslungsreichen Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten hatte die SG das bessere Durchsetzungsvermögen. Mit der richtigen Einstellung und Laufbereitschaft gelang es der SG auch in der zweiten Spielhälfte, das Spiel für sich zu gestalten. Die Rossbacher kamen über Konter zu Möglichkeiten, die aber ein guter SG-Torhüter zunichtemachte. Mit dem fünften Sieg hat man nach elf von achtzehn Spielen Platz 5 in der Tabelle eingenommen und schaut optimistisch auf die nächsten Spiele.

E1-Jugend: Trostberg - Neumarkt 2:2 (2:1): Mit viel Willen und Kampfgeist wurde in einem guten Spiel verdient ein Punkt mit nach Hause genommen. Einem möglichen Sieg standen bei einem Schuss beide Pfosten im Wege. Der Ball sprang wieder ins Spielfeld zurück.

E2-Jugend: Trostberg II - Neumarkt 2:9 (0:5): Trainer Manfred Moosner sprach nach dem hochverdienten Sieg von der besten Leistung des Teams unter seiner Leitung. Auf allen Positionen wurde stark gespielt. Mit zwei Siegen hat man zumindest temporär die Tabellenführung übernommen.

F1-Jugend: Neumarkt - Raitenhaslach 4:6 (1:1): Neumarkt musste auf seinen etatmäßigen Torwart verzichten und war auch sonst personell ausgedünnt. Von vierzehn Feldspielern standen nur sieben zur Verfügung. Damit verteilte sich die Hauptlast letztlich auf zu wenige Schultern, was sich vor allem in der zweiten Halbzeit zeigte, als die Gäste schnell auf 4:1 davonzogen. Am Ende kam die Heimmannschaft auf dem Zahnfleisch daher und trotzdem noch einmal auf 4:5 heran. Aber selbst da hatten die Gäste noch eine Antwort parat und schossen mit der allerletzten Aktion den Endstand heraus.

F2-Jugend: Neumarkt - Raitenhaslach 1:2 (1:1): Die Neumarkter lieferten ihr bisher bestes Spiel ab. Die Mädchen und Jungs kombinierten phasenweise sehr flüssig, erspielten sich ein halbes Dutzend hochkarätiger Torchancen, nur wollte der Ball an diesem sonnigen Nachmittag nur einmal über die Linie. Kilian Quosdorf, der Neumarkter Goalgetter sorgte für den umjubelten zwischenzeitlichen Ausgleich. Torhüter Johannes Kagerer vereitelte in der ersten Halbzeit durch eine Glanzparade eine erneute Führung der Gäste. In einer starken Mannschaftsleistung überzeugten Rakib und Fatima Muhammad durch enorme Laufwege und Tobias Leditzky mit viel Übersicht als Garant einer stabilen Abwehr.

F3/Bambini: Weidenbach - Neumarkt 1:6 (0:1): Nach einer sehr positiven Hallensaison starteten die jüngsten Neumarkter selbstbewusst in die Rückrunde und führten zur Halbzeit trotz vieler Chancen nur 1:0. Als Weidenbach in der zweiten Hälfte den 2:1 Anschlusstreffer erzielte, kam für kurze Zeit ein wenig Unruhe ins Spiel. Die Neumarkter fingen sich schnell wieder und nutzten in der Folge endlich konsequent ihre Chancen. Am Ende war es ein klarer und hochverdienter Sieg.