01.10.2017, Spielberichte | TSV Neumarkt Sankt Veit

von Michael Behrens, 28. September 2017 - 7:51 für Fußball

Erste: Sieg
Zweite: Unentschieden
B1-Jugend: zwei Siege
B2-Jugend: Sieg
C-Jugend: Sieg
D1-Jugend: Sieg
D3-Jugend: Sieg
E1-Jugend: Niederlage
E2-Jugend: Sieg
F1-Jugend: Niederlage
F2-Jugend: Niederlage
G-Jugend: Sieg

Erste: Neumarkt - Aschau 2:1 (1:0): Nach dem frühen Führungstor durch Matthias Spirkl in der sechsten Minute geriet das Neumarkter Spiel ins Stocken. Da aber auch der Tabellenletzte nichts Erfolgreiches zustande brachte und fast keine Torchancen hatte, war es wieder an den Neumarktern, ein wenig am zweiten Tor zu arbeiten. Sieben Minuten nach Wiederbeginn erzielte Martin Gifthaler das 2:0. Nach dem Anschlusstreffer in der 67. Minute zitterten sich die Neumarkter zu einem klassischen, "dreckigen", aber hochwichtigen, Arbeitssieg, der das Team zunächst einmal auf Platz 7 der Tabelle nach vorn gebracht hat.

Zweite: Neumarkt - Kay II 2:2 (0:1): Im neunten Spiel hätte man mit einem Sieg die Abstiegsplätze verlassen und einen großen Sprung nach vorn machen können. Mit dem Unentschieden gelang es nicht, am Tabellennachbarn vorbeizuziehen. Nachdem man aber in der 50. Minute mit 0:2 zurücklag und durch zwei Treffer von Michael Hagn noch zum Ausgleich kam, ist der Punktgewinn besser als gar nichts.

B1-Jugend: Traunreut - Neumarkt 0:2 (0:0): Im zweiten Spiel der neuen Kreisliga-Saison traf das Team von Trainer Martin Eggensberger auswärts auf die SG TuS Traunreut/FC Traunreut. Nach dem erfolgreichen Hinrunden-Auftakt, wo man mit 2:0 gegen die JFG Ötting gewann, wollten die Neumarkter ein weiteres Ausrufezeichen als Neuling in der Liga setzen. Auf dem sehr kleinen Kunstrasenplatz in Traunreut fanden beide Mannschaften nur mühsam in die Partie. Die Hausherren setzten überwiegend auf lange Bälle in die Sturmspitze, ohne jedoch damit großen Erfolg zu haben. Auf Seiten der Neumarkter gab es bereits in der 1. Halbzeit einige sehenswert herausgespielte Torchancen. In der Pause nahmen die Neumarkter erste taktische Umstellungen vor, welche sofort zu einer nun deutlichen Überlegenheit führte. In der 75. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul innerhalb des Traunreuter Strafraums völlig zu Recht auf Elfmeter, den der gefoulte Sebastian Bauer selbst sicher zum verdienten 1:0 in die Maschen schob. In den letzten Minuten versuchten die Gastgeber nochmal alles nach vorne, was zu einer Unachtsamkeit in ihrer Hintermannschaft führte. Diese nutzte Sebastian Heimerl in der letzten Minute und traf zum 2:0-Endstand. Hochzufrieden und mit einem verdienten „Auswärtsdreier“ in der Tasche traten die Neumarkter die Heimreise an. Das Ausrufezeichen in Richtung Konkurrenz ist somit mit zwei Siegen aus zwei Spielen geglückt und mit dem dritten Tabellenplatz und einem Spiel weniger als die davor platzierten Teams kann man mit breiter Brust in das am Freitag den 29.09 anstehende Heimspiel gegen den TSV Bad Endorf gehen.

B1-Jugend: Neumarkt - Bad Endorf 2:0 (1:0): Im Freitagabendspiel unter Flutlicht stand das dritte Saisonspiel und gleichzeitig die Kreisliga-Heimpremiere an. Der Gast stand mit drei Punkten aus drei Spielen hinter den Neumarkter, während die Neumarkter ihre ersten beiden Spiele (beide auswärts) gewonnen hatten. Nach einer kurzen Abtastphase begannen die Neumarkter, offensiv die erste Akzente zu setzen, und wurden in der zwölften Minute belohnt, als Kapitän Sebastian Bauer - aus dem Mittelfeld stark angespielt - den Gästetorhüter umdribbelte und den Ball zur 1:0-Führung einschob. Im Folgenden hatten die Neumarkter das über weite Strecken hart geführte Spiel bis zur Halbzeit weitestgehend unter Kontrolle. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Sebastian Bauer, der das 2:0 erzielte und damit sein Tor-Konto auf vier Tore hochschraubte. Die zweite Halbzeit glich der ersten: Viele Zweikämpfe, unauffällige Bad Endorfer und einige Chancen für Neumarkt. Trotz vieler Fouls wurde vom Schiedsrichter im ganzen Spiel keine Karte gezeigt, was stellenweise zu großem Unmut unter den Neumarkter Fans führte. Als der Unparteiische nach 80 Minuten das Spiel abpfiff, war der perfekte Saisonstart für die B-Jugend aus Neumarkt erreicht. Mit einer beachtlichen Leistung von neun Punkten aus drei Spielen und einem Torverhältnis von 6:0 steht man hinter dem SB Chiemgau Traunstein auf Platz 2. Um sich jedoch dauerhaft im oberen Bereich festzusetzen, muss man am nächsten Freitag auswärts gegen die DJK SB Rosenheim bestehen, ein Gegner, der zu den stärkeren Teams der Liga zählt.

B2-Jugend: Neumarkt - Polling/Tüssling/Garching 4:1 (2:1): Nach einer hohen Auftaktniederlage und einem Unentschieden war im dritten Spiel der erste Saisonsieg fällig, der verdient war. Es war eine souveräne und geschlossene Mannschaftsleistung. Torhüter Okan Genkoglu stach mit zwei tollen Paraden hervor. Die Torschützen: Thomas Hackner (2), Markus Seidl und Marco Zehentmeier

C-Jugend: Ötting - Neumarkt 0:2 (0:1): Im dritten Punktspiel konnte der Kreisliganeuling endlich seine ersten Punkte verbuchen. Dass es gleich zum Sieg reichte, lag an einer guten Abwehrleistung, einer verbesserten Spielweise, einer sehr guten Laufarbeit und den Treffern durch Florian Gruber und Johannes Müller, der auch noch zweimal den Pfosten traf. Chancen hatten auch die Gastgeber, aber der Sieg war am Ende völlig verdient.

D1-Jugend: Neumarkt - Mühldorf II 4:2 (3:2): Gegen spielerisch gute Gäste tat man sich nicht nur anfänglich richtig schwer. Das eigene Spiel war über die gesamte Spieldauer gekennzeichnet von unnötigen Abspielfehlern und Unkonzentriertheiten. Dennoch konnte man mit 2:0 in Führung gehen. Die Freude währte aber nicht lange, denn mit einem Doppelschlag glich der FCM aus. Nach einigen vergebenen Chancen fiel dann doch noch vor der Pause das wichtige 3:2. Nach der Pause war es dann ein ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Ein Kopfballtor nach Eckstoß brachte die Vorentscheidung, der Sieg geriet zum Ende nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Die Torschützen: Eren Sana, Simon Breitenacher, Sebastian Heizinger und Lukas Poschinger.

D3-Jugend: Neumarkt - Ampfing 2:1 (1:1): In einem teilweise hitzig geführten Match machten die Gäste viel Druck, waren den Neumarktern spielerisch überlegen und gingen in Führung. Mit Leidenschaft, Kampfgeist und Willen erzwangen die Neumarkter noch vor der Halbzeitpause den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit war es ein ähnliches Spiel, nur konnten die Neumarkter ihre Abwehrreihen geschlossen halten. Zehn Minuten vor Schluss gelang der umjubelte Siegtreffer.

E1-Jugend: Neumarkt - Oberbergkirchen 3:6 (0:2): Die E1 kam auch im Spiel gegen Oberbergkirchen nicht aus den Startlöchern und voerlor das Spiel leichsinnig. Das 0:1 fiel durch einen direkten und unhaltbaren Freistoßhammer ins Kreuzeck. Drei Minuten später landete ein Weitschuss wieder im Winkel, wobei das Halbzeitergebnis nicht ganz den Spielverlauf wiederspiegelte. Gleich nach der Pause glichen die die Neumarkter aus, bauten den Gegener durch ein Eigentor jedoch gleich wieder auf. Ein erneuter Weitschuss in den Winkel führte zum 2:4-Rückstand. Jetzt spielte nur noch Neumarkt, traf aber nur zweimal den Pfosten und einmal die Latte. In der 40. Spielminute gelang dann doch noch der 3:4-Anschlusstreffer. Der Zwischenstand hielt nicht lange, denn ein erneutes Eigentor brachte Neumarkt endgültig auf die Verliererstraße. Ein schön herausgespieltes Tor der Gäste führte zum Endergebnis von 3:6. Mit dieser Leistung in der Defensive wird es sehr schwierig, ein Spiel als Sieger zu beenden.

E2-Jugend: Neumarkt - Oberbergkirchen II 7:2 (3:1): Wieder fehlten den Neumarktern mehrere Spieler, nur machte sich das in keinster Weise negativ bemerkbar, weil alle elf eingesetzten Buben im Freitagsspiel unter Flutlicht als starkes Team agierten und den Gegner mit viel Spielfreude von Anfang des Spiels bis zum Ende in die Defensive drängten. Die Abwehrreihe agierte sehr robust, und der Spielaufbau ging schon sehr kontrolliert und geordnet vonstatten. Weite Abschläge, Befreiungsschläge und hohe Bälle wurden auf ein Minimum reduziert. Das Spiel war schön anzusehen. Was die bisherigen zwei Siege wert sind, wird sich am Mittwoch zeigen, wenn man in Polling gegen den Tabellenführer spielt, dann hoffentlich auch wieder mit Spielmacher Jakob Fiszel. Die Torschützen: Gabriel Maier (4) und Marcel Scheibel (3).

F1-Jugend: Neumarkt - Ampfing I 0:12 (0:6): Das Ergebnis ging auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Die Neumarkter waren in allen Belangen unterlegen. Den sehr diszipliniert spielenden und gut geordneten Ampfingern hatten sie in keiner Phase des Spiels etwas entgegen zu setzen. Der Gegner legte zudem die Schwächen der Neumarkter schonungslos offen: Mängel in der Ballannahme, im Zuspiel und im Spielaufbau vereinigten sich an diesem Tag auch noch mit mangelndem körperlichen Einsatz und fehlendem Kampfgeist.

F2-Jugend: Neumarkt - Ampfing II 3:9 (2:3): Nach den sehr erfolgreichen letzten Spielen legten die Jungs wieder voller Freude los. Und mit ein bisschen mehr Glück, vor allem aber mit deutlich mehr Konzentration im Abschluss, hätte es nach zehn Minuten durchaus auch schon 3:0 stehen können. Stattdessen führten jedoch die Gäste durch zwei einfache Konter bzw. Weitschüsse mit 2:0. In der zweiten Hälfte schwanden dann ein wenig die Kräfte und die Gäste nutzten weiterhin jede Chance konsequent aus. Das Endergebnis fiel aber  deutlich zu hoch aus und angesichts der vielen vergebenen Chancen wäre auch ein Unentschieden möglich gewesen. Anzumerken ist, daß die Gäste mit einigen älteren Spielern antraten, und daher dürfen die Neumarkter durchaus zufrieden sein.

G-Jugend: Neumarkt - Buchbach II 5:2 (2:0): Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage letzte Woche in Mühldorf wurde das zweite Spiel, auch Dank der körperlichen Überlegenheit (der Stamm der Mannschaft besteht aus Kindern des Jahrgangs 2011), gegen tapfer kämpfende Buchbacher gewonnen. Schnell ging man mit zwei Toren in Führung, doch gaben die Buchbacher nie auf und verkürzten auf 1:2 bzw. 2:4. Die Gäste hatten nur einen Auswechselspieler dabei. Die Neumarkter nutzten die schwindenden Kräfte des Gegner und erzielten noch das letzte Tor im Spiel. Von beiden Seiten war es ein faires und ruhiges Spiel. Die Torschützen: Sebastian Spirkl (4) und Vlad Simion.